JEDES KIND IST WICHTIG!

Pressemitteilungen

Dresden, 16. April 2014

GaBi qualifizierte Mainzer Kindertagesstädte Neustadtzentrum nach Early-Excellence

Interkulturelle Kita ist seit Januar 2014 GaBi-Konsultationsstandort

Ende März 2014 führte Günter Refle in der Kindertagesstätte Neustadtzentrum in Mainz eine Qualifizierung zum Early-Excellence-Grundsatz durch. Refle ist Leiter der Dresdner Geschäftsstelle von GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum, die nach der gleichnamigen Leitidee arbeitet. GaBi überträgt den englischen Early-Excellence-Grundsatz auf Deutschland und passt ihn den lokalen Anforderungen an

Die Kita Neustadtzentrum befindet sich in einem bevölkerungsreichen sowie interkulturell-geprägten Stadtteil von Mainz, der die höchste Migrationsquote in der Kommune aufweist. 85 Kinder im Alter von zwei bis 13 Jahren aus über 20 Nationen besuchen die kommunale Einrichtung. Dabei verfügen 87 Prozent der Kinder über einen Migrationshintergrund.

Auf eine über 25-jährige Geschichte blickt die Kita zurück. Sie arbeitet mit einem interkulturellen Ansatz und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die Eltern- und Familienarbeit. Zudem fördert die Einrichtung die Integration von Kindern sowie deren Sprachentwicklung.

Der GaBi-Konsultationsstandort arbeitet bereits mit den sechs Kernelementen der GaBi-Leitidee:

  • Frühkindliche Bildungsqualität mittels intensiver alltagsintegrierter Sprachförderung, bei Ausflügen oder in Kleingruppen, mathematischer Förderung durch die Programme „Entenland“ für Kinder bis drei Jahren und „Zahlenland“ für Kinder von drei bis sechs Jahren oder Kleingruppenangebote im psychomotorischen Bereich
  • Zusammenarbeit mit Eltern durch Elterncafé, begleitete Familienausflüge oder Infotreff im Flur
  • Vereinbarung von Familie und Beruf durch 30 Ganztagsplätze für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren sowie 30 Hortplätzen im gleichen Haus
  • Präventive Angebote für Familien mithilfe von Vorträgen und Beratungen durch Fachkräfte verschiedener Institutionen sowie Dienste im Rahmen des Elterncafés Kompass, einer engen Zusammenarbeit mit einer Logopädin, Erziehungsberaterin und Sozialarbeiterin des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Mainz
  • Vernetzung im Sozialraum durch Kooperation mit Institutionen sowie Diensten im Stadtteil wie Projekt Interkulturelle Pädagogik im Elementarbereich (IPE), Grundschulen und andere Kitas im Stadtteil als auch dem Caritasberatungszentrum St. Nikolaus
  • Inklusion durch gemeinsames interkulturelles Lernen und durch die Öffnung der Kita für Kinder mit Beeinträchtigungen.

Esther Burg, Leiterin der Kindertagesstädte Neustadtzentrum, erklärt: „Wir verstehen Interkulturalität zugleich als Chance als auch als Herausforderung bei unserer täglichen Arbeit. Sie ist eine Querschnittsaufgabe. Hier zeigen auch die Eltern großes Engagement, beispielsweise indem sie zweisprachiges Vorlesen in der Kita anbieten. Zudem stammen 50 Prozent der Kita-Mitarbeiter selbst aus anderen Nationen bzw. haben einen Migrationshintergrund.“ Sie ergänzt: „Nun stehen wir vor der Aufgabe, unsere frühkindliche Erziehung weiter auszubauen, um eine benachteiligungssensible und chancengerechte Förderung aller Kinder zu gewährleisten. Ziele sind dabei unter anderem der Abbau von Sprachbarrieren, die Förderung von Alltags- und Sozialkompetenzen sowie eine intensive Vorbereitung der Kinder auf den Übergang zur Grundschule. Als GaBi-Konsultationsstandort geben wir gern unsere Erfahrungen an Interessenten, die Early Excellence in Deutschland umsetzen möchten, weiter.“

Seit Januar 2014 ist die Kindertagesstädte Neustadtzentrum ein Early-Excellence-Modellstandort der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und somit zugleich GaBi-Konsultationsstandort. Weitere Informationen über den GaBi-Konsultationsstandort finden Sie in der Pressemitteilung der Karl Kübel Stiftung nebst dem Film-Beitrag von Rhein-Main-TV über die Kooperationsaufnahme mit der Stiftung.

Inhaltliche Ansprechpartner für dieses Projekt sind

Günter Refle
Günter Refle
Institutsleitung Felsenweg-Institut

+49 351 216 87-11
g.refle@felsenweginstitut.de
Daniela Kobelt Neuhaus
Daniela Kobelt Neuhaus
Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung

+49 6251 7005-0
d.kobeltneuhaus@kkstiftung.de

Über die GaBi-Geschäftsstelle:

Die 2013 gegründete Geschäftsstelle von GaBi hat ihren Sitz in Dresden und ist im Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung angesiedelt. Ihr obliegt die fachliche und organisatorische Leitung der Arbeit nach der gleichnamigen Leitidee GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum. GaBi überträgt den englischen Early-Excellence-Grundsatz auf Deutschland und passt ihn den lokalen Anforderungen an. Leiter der Geschäftsstelle sind Margot und Günter Refle. Für sie arbeiten u.a. Pädagogen, Coaches, Moderatoren, Netzwerkexperten, Organisationsberater, Supervisoren und Qualitätsmanager. Das Team setzt sich dafür ein, die Teilhabemöglichkeiten von Kindern und Familien zu erhöhen sowie zu einer größeren Chancengerechtigkeit in Deutschland beizutragen. Mit Einzelangeboten wie Fachtagungen, Lernwerkstätten, Moderation von Großgruppen, Qualifizierungen, Coachings von Teams und Einzelpersonen als auch Prozessbegleitung und -beratung unterstützt GaBi Kommunen, freie und kommunale Träger sowie Einrichtungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gabi-sozialraum.de.


ßÜbersicht Pressemitteilungen

Ihr Ansprechpartner

Johannes Ebermann

Johannes Ebermann
Fachreferent für Kommunikation
+49 351 216 87-13
j.ebermann@felsenweginstitut.de