JEDES KIND IST WICHTIG!

Veranstaltungen

  Stuttgart – 19.11.2015 bis 20.11.2015

Vielfalt, Heterogenität und Inklusion

Die Modellstandorte der Karl Kübel Stiftung informieren sich über Konzepte zur Integration vor Ort

Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie kooperiert mit neuen Konsultationseinrichtungen in acht Bundesländern, die nach dem aus England stammenden Early Excellence Ansatz in ihrer Einrichtung arbeiten. Bei dem diesjährigen Treffen der Modellstandorte in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart stellten einige Standorte ihre Konzepte den über 220 interessierten Teilnehmern des vierten Fachkongresses des Bundesverbands der Familienzentren e.V. zum Thema: „Zu Hause im Sozialraum: Das Familienzentrum“ im Bad Cannstatter Kursaal vor. Am folgenden Tag konnten sich die Modellstandorte aus Berlin, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen über zwei Einrichtungen der Stadt Stuttgart informieren, welche Ansätze diese auf die Frage einer gelungenen Integration vor Ort gefunden haben.

Modellstandorttreffen-690_350

FamilienKita-AnneFrank(2)-120_160Während der Vorstellung des Stuttgarter Konzepts und einem anschließenden Austausch der Modellstandorte untereinander wurde deutlich, dass Integration vor Ort nur mit den Bewohnern des Sozialraums funktionieren kann. Familienzentren mit ihrer an den Bedürfnissen der Eltern orientieren Arbeit im Sozialraum sind ideale Brückenbauer zwischen Familien mit Fluchterfahrung und Familien aus dem Sozialraum. Partizipation aller Eltern und passgenaue Angebote machen Familienzentren zu idealen Orten der Begegnung und des Austausches. Mit Anregungen und vielen Informationen verließen die Modellstandorte Baden-Württemberg, um als Konsultationseinrichtungen diese Eindrücke in ihre Bundesländer mitzunehmen. Das Integration vor Ort und Inklusion allgemein gelingen kann, zeigen die Early Excellence Modellstandorte der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie in ihrer täglichen Arbeit im Familienzentrum. Die Einrichtungen stehen jederzeit offen für interessierte Fachkräfte und Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft.

Mehr zu unseren Modellstandorten finden Sie hier.


ßÜbersicht Veranstaltungen

Ihre Ansprechpartnerin